Liebe Kunden,

eBooks des Vitolibro Verlags erhalten Sie nicht auf dieser Webseite, aber in allen relevanten Online-Shops.

Um einige zu nennen: ebook.de / buch.de / buecher.de / Thalia.de / Hugendubel.de / Weltbild.de / Osiander.de / Mayersche.de / amazon.de / und auf fast jeder Webseite Ihrer örtlichen Buchhandlung.

Hier ein Überblick über die Vitolibro-Titel die nur als eBook erschienen sind:

Benno Heussen / John David Morley
Hitlers Sex

Unveröffentlichte Geheimdokumente des US-Geheimdienstes (OSS)

aus dem Jahr 1943

128 S., epub, 6,99 €
ISBN 978-3-86940-500-1

 

Der US-Geheimdienst (OSS) erstellte 1943 eine psychoanalytische Studie über die Persönlichkeit von Adolf Hitler in Bezug auf seine Sexualität. Dafür waren eine Vielzahl von Interviews geführt worden, mit deutschen Emigranten wie Friedelind Wagner, Otto Strasser u. a. Sie wurden erstaunlicherweise bis heute nicht veröffentlicht. Sie sind keine sensationell neue Enthüllung, aber sie werfen ein interessantes Bild auf "Hitlers Sex". Die verblüffend genaue Prognose des US-Geheimdienstes deckt sich zu 90 % mit dem, was im Mai 1945 tatsächlich geschah. Benno Heussen und John David Morley haben zwei essayistische Kommentare hinzugefügt.

Benno Heussen stammt aus einer rheinischen Architektenfamilie, wuchs in Düsseldorf auf, besuchte von 1955 bis 1963 das Gymnasium Aloisiuskolleg in Bad Godesberg, studierte Jura in Berlin, Freiburg und München. Er ist Anwalt und Gründer einer internationalen Sozietät. Seit März 2014 ist Heussen Mitglied im Beirat der Max-Planck-Förderstiftung.
Nach Studien in Oxford und an der Waseda Universität, Tokio, ist John David Morley als Autor und Journalist tätig. Er schreibt für die Süddeutsche Zeitung sowie die London Times und die New York Times. Sein in viele Sprachen übersetzter Roman "Grammatik des Lächelns" hat ihn weltweit bekannt gemacht.


 

Benno Heussen / John David Morley (Hrsg.)
Hitler's Sex

Unpublished Documents of the US-Secret Service (OSS) (1943)

128 S., epub, 6,99 €
ISBN 978-3-86940-502-5

 

What sort of a person was Hitler? What might he do? In 1943 the US-Secret Service made a compilation of material, eleven hundred pages, called the Hitler Source Book. It remained unpublished until today. This, and it's key material, several interviews, was the essential tool for the psychoanalysis of Dr.Walter Langer, proving the sexual perversion at the core of Hitler's personality. With essays by Heussen and Morley.


Benno Heussen
Wenn schon - denn schon

Streiten - aber richtig. Von Machiavelli lernen: intelligente Konfliktbewältigung

240 S., epub, 6,99 €
ISBN 978-3-86940-504-9

 

Überall wo Menschen sind, gibt es auch Auseinandersetzungen. Wollen Sie gewinnen? Da Sie - ja, Sie! - selbstverständlich Recht haben, brauchen Sie - auch außerhalb der Gerichte - Strategien und Taktiken, um Ihr Anliegen, Ihre Überzeugung, Ihre Ansprüche erfolgreich zu vertreten.
Heussen lehrt, wie man - nicht nur mit List und Tücke, sondern machiavellistisch gerecht und zielführend - in der Familie und im Geschäftsleben, in der Öffentlichkeit oder per Prozess seine Interessen durchsetzt. Wie so vieles im Leben: Streiten will gekonnt sein. Erst wenn man überlegen ist, macht es richtig Spaß, Konflikte zu lösen.

 


Axel Ulrich
Feuer im Finanzamt

Rache auf die fiese Art. Ein Kriminalroman von Konstanz bis zur Katastrophe

192 S., epub, 6,99 €
ISBN 978-3-86940-506-3

 

Wer hat sich noch nicht übers Finanzamt geärgert? Hier zieht es endlich mal den Kürzeren, in einem atemberaubenden Wirtschaftskrimi, ohne Leiche, aber voller krimineller Energie. Dem Autor gelingt eine stimmige Köpenickiade, voller Witz und Schadenfreude! Manfred Schumacher und sein Partner Georg Blum haben ein Sortware-Unternehmen gegründet, das sie voller Elan vorantreiben. Aus Ahnungslosigkeit machen sie Fehler in der Buchhaltung. Sie bekommen eine Steuerprüfung – die fällt so fürchterlich aus, dass sie Konkurs anmelden müssen. Manfred ist sauer. In einer Laune aus Übermut fackelt er den Briefkasten vom Konstanzer Finanzamt ab. Das verschafft ihm aber nur temporär Befriedigung. Die Staatsmacht schlägt zurück, und bald haben sie ihn im Visier. Er schlüpft jedoch durch die Maschen. Jetzt setzt er noch einen drauf und hackt sich in die EDV verschiedener Finanzämter hinein. Dort macht er großzügige Zahlungen an alle möglichen Institutionen. Dann beginnt er, Daten von Steuerzahlern zu entwenden, die er ins Internet stellt. Die Behörden stehen kopf, die Presse pflegt die Sensation.
Herr Ecker, Steuerprüfer, ist Manfreds so gnadenloser wie humorloser Gegenspieler. Theo Vogel, ein von der Steuer schwerst gebeutelter Rentner, hat einen gegen das Finanzamt erfolgreichen Selbsthilfeverein gegründet. Und Alexandra Bergmüller ist BILD-Journalistin, als sie Manfred kennen und lieben lernt. Sie macht mit ihm aufregende Zeiten durch. Sein nächster Versuch geht schief, und er wird identifiziert. Ein fähiger Kommissar macht Jagd auf ihn. Manfred verschwindet zunächst nach Nordafrika. Dann findet er wohlhabende Unterstützer fürs Knacken von Daten in einer Schweizer Bank. Sein Glück ist, dass seine Aktion Sympathisanten auf seine Fährte gelockt hat. Die helfen ihm bei seiner Flucht in ein ziemlich sorgenfreies Leben.

Axel Ulrich, geb. 1951, Diplom Volkswirt, arbeitete als Wirtschaftsredakteur bei einer Nachrichtenagentur in Frankfurt und bei einer Unternehmensberatung in Brüssel. Er hat – wie sein renitenter Held – eine Software-Firma. Über zwanzig Jahre einer leidgeprüften Existenz als Unternehmer haben den Autor zu einem Verehrer von nichtobrigkeitshörigen Menschen gemacht – Menschen, die sich gegen den alltäglichen Schwachsinn auch mal auflehnen.


Nordbuch e.V. (Hrsg.)
Vom Ursprung der Welt bis zur Mündung der Schwentine

Neue Fundstücke. Autoren aus dem Norden berichten und dichten, erzählen und quälen ...

216 S., epub, 6,99 €
ISBN 978-3-86940-202-4

 

Vielseitig und originell, aktuell und spannend, anregend, komisch und berührend schreiben über 40 Autorinnen und Autoren von Menschen mit speziellen Eigenschaften, über Schuld und Generationen, von Chefs und Krokodilen, von Schafen und Lämmern, vom Auftritt der Künstler und Schriftsteller, vom Lotteriegewinn und Wohnwagenträumen, von Einsamkeit und Liebe.

Der Förderverein NordBuch hat es sich auf die Fahne geschrieben, zeitgenössische Literatur in all ihren Facetten zu fördern. Ein Baustein dafür ist diese regelmäßig erscheinende Anthologie, die einen Querschnitt durch das schreiberische Schaffen unserer Mitglieder bietet. Es sind Beiträge von lieterarischen Erstlingstexten bis zu fortgeschrittener Literatur, kritische, unterhaltsame und anrührende Gedichte, Kurzgeschichten und Erzählungen. Entstanden ist ein Kaleidoskop von Texten, die rühren und stören, fesseln und zum Nachdenken anregen.