Tief in Bayern

R.W.B. McCormack

 

Tief in Bayern
Eine Ethnographie
288 Seiten,  Broschur,  13,5 x 21,5 cm
ISBN 978-3-86940-055-6
ET: Herbst 2020

 

Originalausgabe
 
Der Bestseller aus der Anderen Bibliothek: Feldforschung bei einem deutschen Stamm – Ein Sittengemälde voll gediegener Bosheit

„Endlich wagt sich ein Ethnologe mutig hinein ins unerforschte Bayern und beschreibt mit differenziertem Fachvokabular die ominösen Landessitten dieses sagenumwobenen Volkes. In diesem knallharten volkskundlichen Standardwerk kommen höchst seriöse Quellenwerke zu Wort, aber auch so eloquente Zeitgenossen wie z. B. Sepp Maier. McCormack kommentiert aus dem Hinterhalt.“ (Ein Leser im Internet)

Ein kultureller Verwandter des Bayern-Stammes, der Franke H. M. Enzensberger, erkannte jedenfalls im Stoff ein Buch für seine “Andere Bibliothek“.
Der Spiegel schrieb: „Ein Ethnologe überschritt die Main-Linie – und stieß auf ein rätselhaftes Urvolk. Zwei Jahre lang hat er es ̔teilnehmend beobachtetʻ: seine kulturellen Kodes und sozialen Interaktionen, seine archaischen Balzrituale und seine tribalen Schweifgebiete.
 
In Texas geboren, studierte R. W. B. McCormack in Harvard und Heidelberg. Er ist Professor für Ethnolinguistik an der Simon Suggs University. McCormack lebt abwechselnd auf Guam und in der Nähe von Washington D.C.

18,00 €