De lütte Puh-Boor Winnie

A.A. Milne
De lütte Puh-Boor Winnie
Ut‘t Ingelsche noh Plattdüütsch överdragen vun Arnd Immo Richter

Broschur 13,5 x 21,5 cm, 156 S., 12,95 €.

ISBN 978-3-86940-036-5

 

 

Originalausgabe 

 

„Puh, du büst de best Boor vun de ganze Welt“

 

„Winnie-the-Pooh“ bzw. „Pu der Bär“ erzählt in zehn unabhängigen Kapiteln Geschichten von einem „Bären von sehr geringem Verstand“. Er lebt im Hundertsechzig-Morgen-Wald, futtert gerne Honig, singt lustige Lieder, ist gutmütig, etwas langsam und vergesslich.
Puhs bester Freund ist Ferkel (Farken) ein ängstliches, niedliches Schweinchen. Und dazu gehören: die altkluge Eule (Uhl), der depressive und schnell gelangweilte Esel (I-Ah), Kaninchen (Kaninken), mit harter Schale, aber weichem Kern, und die Kängurumutter (Kängu) mit ihrem Jungen (Ruh). Und nicht zuletzt der kleine Junge Christopher Robin, der ursprüngliche Adressat der Geschichten.
Ja, dies ist sicherlich eins der liebevollsten und berühmtesten Kinderbücher der Welt. Diese Neuausgabe füllt eine Lücke, auf Platt war es lange vergriffen.

 

Alan Alexander Milne, 1882 bis 1956, war ein englischer Schriftsteller, der die Kindergeschichten für seinen Sohn Christopher Robin schrieb.

Arnd Immo Richter, Pseudonym von Bernd J. Diebner, 1939 geboren, Theologe, Pastor und Honorarprofessor in Heidelberg, wurde als Religionswissenschaftler und Koptologe bekannt. Er übersetzte unter diesem Pseudonym zahlreiche Bücher ins Plattdeutsche.

12,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit