Heine-Spezialitäten-Teller

Robert Gernhardt (Hrsg.)

 

Poetisches Einmann Orchester
Mein Heine-Spezialitäten-Teller
144 Seiten,  Broschur,  13,5 x 21,5 cm
ISBN 978-3-86940-139-3
ET: Frühjahr 2020

 

Originalausgabe
 
Gernhardt im Vorwort: „Da ich selber von einer Anthologie erwarte, daß sie neben den vom Anthologisten bevorzugten Gedichten auch die von Generationen geliebten, zum poetischen Allgemeingut gewordenen Erfolgstitel des Dichters enthält, durften in meiner Heine-Auswahl weder seine frühe ‚Loreley‘ noch die ‚Doktrin‘ der Reifezeit noch das späte ‚Vermächtnis‘ fehlen. Da Heinrich Heine ein poetisches Einmann-Orchester ist, einer, der ebenso gut zu flöten, zu trommeln, zu posaunen, zu orgeln und den Marsch zu blasen versteht, war dararauf zu achten, jedem dieser Instrumente wie auch Heines ungemein modulationsfähiger Singstimme Gehör zu verschaffen ...“

Einsicht
„Anders liest der Knabe Terenz,
Anders der Greis.“
Anders liest den Heine, der ahnt.
Anders, der weiß.

Erkenntnis
Wer wann was liest, hat manchen Grund.
Ob dich ein Buch in Ruh lässt,
Entscheidest du, indem du es
Nicht öffnest, sondern zulässt.
Ich ließ so manches zu. Man kann
Nicht alles haben wollen.
Jedoch:
Den späten Heine hätte ich schon früher lesen sollen.
 
Robert Gernhardt (1937- 2006) studierte Malerei und Germanistik, zeichnete und schrieb für „Pardon“, textete für Otto, gründete mit anderen die „Titanic“ – und, kurz behauptet: War unser größter Dichter und Humorist im letzten halben Jahrhundert. Diese Auswahl machte mir der spätere Heinrich-Heine-Preisträger 2001 für den Europa Verlag. Ich bedanke mich bei seiner Frau Almut für die Zustimmung zu dieser Neuausgabe.

12,00 €