Paper Moon

Joe David Brown

 

Paper Moon
Der zauberhafte Welterfolg, von Peter Bogdanovich verfilmt mit Ryan und Tatum O’Neal
396 Seiten,  Broschur,  13,5 x 21,5 cm
ISBN 978-3-86940-136-2
ET: April 2019 

 

Originalausgabe

 

Addie, dieses durchtriebene Pflänzchen der Literatur, stiehlt von der ersten Seite an dem Leser das Herz – denn vom Stehlen versteht sie was.


Addie ist das frechste, raffinierteste und liebenswertes kleine Gör, das je die Straßen Alabamas und der Literatur unsicher gemacht hat. Beim Wiederlesen war ich erneut so gerührt und musste so herzhaft lachen – dass ich denke: Dieser Leseschatz muss erneut gehoben werden.

Als Addies Mutter bei einem Unfall stirbt, soll die Kleine von Long Boy zu ihrer Tante gebracht werden. Auf dem Weg dahin entdeckt Long Boy sein Herz für den liebenswürdigen Racker und nimmt Addie unter seine Fittiche. Von diesem smarten Vagabunden lernt Addie, wie man Witwen Prachtbibeln mit Widmungen aus dem Jenseits andreht, sich unerlaubten Finderlohn erschwindelt oder eine Schrottkarre in einen nagelneuen Flitzer verwandelt. Die beiden werden zu einem unschlagbaren und unvergleichlichen Gaunerpaar. Der Roman erschien als „Addie Pray“ 1971 in den USA und wurde zum Welterfolg. Und die Verfilmung durch Peter Bogdanovich als „Paper Moon“ wurde ein zeitloser Filmklassiker. Im Anhang dieser Ausgabe erzählt der Regisseur von den Abenteuern der Verfilmung.
„Wenn Long Boy nicht wegen Miss Trixie den Verstand verloren hätte, dann wäre er auch nie auf die Idee gekommen, dieses Angeberauto zu kaufen. Es war ein Wagen, knallgelb wie ein Kanarienvogel, natürlich mußten wir darin auffallen wie zwei Dreckspatzen auf einem goldenen Teller.“
 

 

Joe David Brown, 1915 in Birmingham, Alabama, geboren, war Reporter. Mit dem Kriegseintritt der USA 1915 verließ er die „New York Daily News“, wurde Fallschirmspringer und Kriegsbeobachter und bekam höchste militärische Auszeichnungen. 1950 wurde er Auslandskorrespondent bei „Time Life“. Er starb 1976.

14,95 €